Speyer: Andrea und Arno Kalkuhl von der Tanzsportabteilung der TG Biberach waren am vergangenen Wochenende zum Turnier in Speyer gemeldet. Dort richtete der TSC Grün-Gold Speyer seinen 24. Orchideenpokal in der Stadthalle aus und die angereisten Tanzpaare konnten sich über das Interesse von über 200 Zuschauern freuen.

Getanzt wurde in der Standardkategorie mit Sportlern der höchsten Turnierklasse „S“.
Kalkuhls starteten im Feld der Sen III S mit 17 weiteren Paaren. Bereits in der ersten Runde konnten sie die Wertungsrichter - eine Jury aus erfahrenen Turniertänzern -  im langsamen Walzer, Tango, Wiener Walzer, Slowfoxtrott und Quickstep überzeugen und so erreichten sie mit 24 von 25 möglichen Wertungskreuzen souverän die Zwischenrunde. Dort kämpften dann 12 Paare um den Einzug in die Endrunde der besten sechs Paare. Kalkuhls schafften auch hier das Weiterkommen und lagen im Finale nach drei Tänzen auf Platz 5 und wurden von einer Wertungsrichterin sogar auf Platz 2 gesehen. Im vierten Tanz, dem Slowfox wurde Andrea Kalkuhl von einem Konkurrenzpaar versehentlich am Kopf getroffen und konnte das Turnier nicht mehr fortsetzen. So wurde das TSA-Paar dann letztlich auf Platz 6 gewertet.

„Es war natürlich eine echte Schrecksekunde. Zum Glück ist aber nichts Ernstes passiert. Zusammenstöße mit anderen Paaren lassen sich bei dem hohen Tempo leider nicht immer vermeiden, auch wenn die Paare ihre Choreographien auf der Fläche natürlich immer so verändern müssen, dass es nicht zu Kollisionen kommt“, sagte Arno Kalkuhl.
Bei der Siegerehrung konnte sich das TSA-Paar aber schon wieder über den 6.Platz freuen und wurde mit einem Sonderapplaus der Zuschauer verabschiedet /Foto: Klaus Butenschön).

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok